Impressum
Montag, 16.10.2017

Hinweis zu Ihrem Browser: Leider können Sie diese Seiten aufgrund der unzureichenden Unterstützung aktueller Internet-Standards (CSS1, CSS2) durch ihren derzeitigen Browser nicht in voller Qualität betrachten.
Während Sie die Inhalte der Webseite sehen, kann das moderne Layout mit dem verwendeten Browser nicht dargestellt werden.

Pfand auf Kassenzettel?

Diese Frage stellt sich mir immer wieder aufs Neue in unserem nahegelegenden NETTO-Markt bei deren Rücknahmeregelung für Einwegverpackungen. Denn da ist es vollkommen egal was der Kunde in irgendeiner Ecke des Marktes mit seinen leeren mitgebrachten Einwegflaschen macht bzw. ob man sie überhaupt abgibt. Ausgezahlt wird schließlich an der Kasse und da zählt einzig und allein der Pfand-Kassenzettel vom letzten Einkauf.

Ergo: Ich könnte meine Dosen und Einwegflaschen nach wie vor in der Umgebung verstreuen, Hauptsache ich habe irgendwo noch einen Pfand-Bon in der Hosentasche. Ohne diesen gibts nämlich keinen Cent. Mit diesem ist dagegen NETTO völlig Wurst was man im Markt abgibt, selbst wenn eine NETTO-Pfandmarken-Stempel auf dem Etikett prankt. Was nichts anderes heisst als das es NETTO egal ist was mit dem Plastikmüll passiert, der Pfand wird bei NETTO auf den Kassenzettel erhoben.

Was hat diese Regelung bitteschön mit dem angedachten Rücknahmesystem für Einwegverpackungen zu tun? Sollte mit dem Pflichtpfand nicht dafür gesorgt werden, dass Dosen und Plastikmüll von den Straßen verschwindet bzw. die Leute auf Mehrwegverpackungen umsteigen? Aber ich kann mich natürlich auch irren.

Kommentare

Das ist mir auch schon aufgefallen.

Aber eigentlich verstößt NETTO doch damit auch gegen das Gesetz, denn nach dem, was ich weiß, muss ein Geschäft, wenn es Pfandflaschen verkauft jede, Sorte von Pfandflaschen annehmen.

Jedenfalls hatte Aldi doch dagegen geklagt und verloren. Korrigiert mich bitte, wenn ich mich irre.

Zugegeben: ich bin Freund des Mehrwegsystems. Und ich habe bisher nur einmal in meinem Leben Einwegflaschen bei Netto geholt. Damals bin ich aber mit den Flaschen nach Italien gefahren - sonst hätte es auch eine große Diskussion an der Kasse gegeben.

Als Maßnahme hilft vermutlich nur eins: Das Geld stets passend dabei haben - und vom zu zahlenden Betrag den Pfand abziehen.

hallo zusammen!
es stimmt was ihr sagt: der netto verhält sich gegen die verpackungsverordnung. er MUSS die flaschen zurücknehmen OHNE pfandbon und das pfand erstatten.
nur der netto macht das nicht.
ich habe das bundesumweltministerium schon darauf aufmerksam gemacht, die haben das an das bay. staatsministerium f. verbraucher- und umweltschutz weitergeleitet (bin aus bayern).
diese wiederrum haben es an das landratsamt abgegeben - die sind offenbar die letzte instanz.
alle 3 behörden gaben mir recht.
das landratsamt hat dann in der zentral des netto in dettingen angerufen. die meinten es geschieht alles so wie es sein soll - also pfand ohn bon.
wir alle wissen, dass das nicht so ist.
ich habe nach der versicherung des amtes dass der netto alles richtig macht nochmal die probe aufs exempel gemacht: das ergebnis war nicht neu, denn der netto zahlt nur pfand aus, wenn der bon dabei ist.
ich habe dann nochmal an das landratsamt geschrieben, dass der netto das amt schlichtweg angelogen hat, denn er praktiziert weiterhin an der verordnung vorbei und offenbar interessiert es aber nicht wirklich jemanden.
1000 filialen hat der netto deutschlandweit und offenbar ist es den behörden wurscht was der netto macht.

wenn ich mich gegen irgend ein gesetz in diesem lande verhalte habe ich in 24h fast den staatsanwalt am hals und bei einer grossen supermarktkette drückt man ein auge zu?

wenn mein landratsamt nicht bald reagiert gebe ich den ganzen schotter zurück an die ministerien und gehe damit an die presse…lasst euch nicht verarschen, vorallem nicht beim pfand!

grüße
thunder

nur zur Info, es gibt 2 Netto Lebensmitteleinzelhändler, die miteinander nicht viel gemein haben.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.
V2.1 © 2003 - 2004 by Dirk Jesse
Powered by ExpressionEngine