Impressum
Sonntag, 24.09.2017

Hinweis zu Ihrem Browser: Leider können Sie diese Seiten aufgrund der unzureichenden Unterstützung aktueller Internet-Standards (CSS1, CSS2) durch ihren derzeitigen Browser nicht in voller Qualität betrachten.
Während Sie die Inhalte der Webseite sehen, kann das moderne Layout mit dem verwendeten Browser nicht dargestellt werden.

Ingenieurgehälter

Dieser recht interessante Artikel über aktuelle Ingenieurgehälter [via Spiegel.de] stellt die einzenlnen Branchen gegenüber. Erwähnenswert und die harte Realität wiederspiegelnd ist dabei die “Ausnahme” der Bauingenieure. Während Elektotechnik und der Maschinenbau ihre kleinen Krisen anfang bis Mitte der 90er Jahre lange überwunden haben, ist die Lage für Bauingenieure nach wie vor alles andere als rosig. Was der Artikel jedoch verschweigt, ist das zusätzliche Gehaltsgefälle zwischen West und Ost.

Was die Lage hier so schwierig macht ist, dass die Flut vom August 2002 nicht den Aufschwung gebracht hat sondern eher die Konsolidierung, also das unweigerliche Krachen gehen vieler großer und kleiner Ingenieurbüros, um zwei bis drei Jahre verzögert. Denn   ab 2005 wo im Prinzip der Großteil der Flutgelder verbaut ist, ist die Öffentliche Hand der letzte verbliebene große Auftraggeber und der muss seit Jahren sparen.

Kommentare

Den Artikel habe ich ebenfalls gelesen. Ich hätte auch gerne gewusst, in welchem Verhältnis hier Ost- und Westgehälter vermischt wurden. Zu mindest fand ich die Zahlen aus den Grafiken absolut unrealistisch für Ost-Gehälter.

Bin selber gerade Bauingenieur geworden und stecke mitten im Bewerbungsstress. Nach ersten Erfahrungen aus Bewerbungen und Anzeigen kann ich sagen, dass diese im Spiegel aufgeführen Durchschnittsgehälter nicht für den Osten zutreffen.

Das “beste” Angebot was ich hatte, war eine Stelle als Tragwerksplaner in einem kleineren Büro mit vorausgesagten 200 Stunden/Monat für 1600 EUR/Monat. Danke du Arsch - jeder Verkäufer verdient mehr. Hoffentlich findet der Typ nie einen passenden Mitarbeiter. Wenn ich Bewerbern so ein Angebot machen würde, würde ich mich in Grund und Boden schämen. Ich hatte das Gefühl, dass dieser Vollidiot wirklich überzeugt davon war, für dieses Gehalt einen “hochmotivierten, flexiblen und einsatzfreudigen” Mitarbeiter zu finden.

Naja. Das war halt nichts. Die Fahrt in den Osten war aber schön - bewerben werde ich mich aber nie wieder dort.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.
V2.1 © 2003 - 2004 by Dirk Jesse
Powered by ExpressionEngine