Impressum
Sonntag, 19.11.2017

Hinweis zu Ihrem Browser: Leider können Sie diese Seiten aufgrund der unzureichenden Unterstützung aktueller Internet-Standards (CSS1, CSS2) durch ihren derzeitigen Browser nicht in voller Qualität betrachten.
Während Sie die Inhalte der Webseite sehen, kann das moderne Layout mit dem verwendeten Browser nicht dargestellt werden.

Dicker Hals!

Ich kann im Moment nicht sagen, was bei mir den dickeren Hals verursacht : Die Tatsache, das am letzten Sonntag knapp 10 Prozent ihr Hirn gänzlich abgeschaltet und diesen braunen Dreck gewählt haben oder die jetzige oberflächliche und verallgemeinernde Berichterstattung in den Medien mit dem Tenor: Sachsen = Ostdeutschland = braun.

Kommentare

Na du,
ich war sehr erstaunt, diese hohe Zahl zu lesen. Auch die Kandidatenvorstellung bei spiegel-online.de erschreckt mich sehr.

Einerseits kann ich die Wähler verstehen, die rein aus Protest nicht die Großen gewählt haben, nur blöderweise ist NPD die Dummheit schlechthin. Wenn ich deren Programm lese, dann frag ich mich schon, warum so eine Partei überhaupt zugelassen ist. Protest hin oder her, aber sowohl extrem rechts als auch extrem links sind einfach nur demokratie- und somit auch regierungsunfähig.

12 NPD-Abgeordnete vs. 13 SPD-Abgeordnete. Da brauch man sich über die Presse aus dem Ausland echt nicht wundern. Gott sei dank haben es die Grünen noch geschafft, somit sind die Stimmen der Rechten nicht soviel wert.

Vielleicht sollten alle NPD-Wähler dazu verdonnert werden, demnächst einen Parteitag ihrer Partei oder einen Auftritt ihrer Vertreter im Landtag anzuschauen. Und vielleicht verstehen sie dann, was Mitbestimmungsrecht bedeutet und wie wertvoll es in einer Demokratie ist.

Also denn, hoffentlich kommt es zu einer großen Koalition. Denn dann können die Braunen bei Abstimmungen ruhig zu Hause bleiben, weil deren Stimmen ziemlich wenig Gewicht haben.
*Vorsicht: Ironie:* Schön ist es trotzdem, dass wir Steuerzahler diese “Abgeordneten” viele Jahre sehr gut bezahlen, so dass sie weiter ihr braune Brut finanzieren können, die dann schön ihre Plakataktionen starten und Straßen mit ihren ach so cleveren Parolen vollpflastern können.

Im Endeffekt sollte sich jeder Nichtwähler mit einem NPD-Protestwähler gleichgesetzt fühlen und hoffentlich lernt Sachsen oder besser Deutschland daraus.

Grüße aus Köln
Carsten

Vielleicht sollten alle NPD-Wähler dazu verdonnert werden, demnächst einen Parteitag ihrer Partei oder einen Auftritt ihrer Vertreter im Landtag anzuschauen. Und vielleicht verstehen sie dann, was Mitbestimmungsrecht bedeutet und wie wertvoll es in einer Demokratie ist.

...

Im Endeffekt sollte sich jeder Nichtwähler mit einem NPD-Protestwähler gleichgesetzt fühlen und hoffentlich lernt Sachsen oder besser Deutschland daraus.

Dem ist nichts hinzuzufügen. Danke Dir und Gruß zurück.

Zur Info:Spiegel Online

Das ist alles nur ein schlechter Traum, oder?

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.
V2.1 © 2003 - 2004 by Dirk Jesse
Powered by ExpressionEngine