Impressum
Dienstag, 30.05.2017

Hinweis zu Ihrem Browser: Leider können Sie diese Seiten aufgrund der unzureichenden Unterstützung aktueller Internet-Standards (CSS1, CSS2) durch ihren derzeitigen Browser nicht in voller Qualität betrachten.
Während Sie die Inhalte der Webseite sehen, kann das moderne Layout mit dem verwendeten Browser nicht dargestellt werden.

Noteworthy für “Nur ein Traum?”

Nach einer Reihe von Versuchen freue ich mich über mein zweites Noteworthy bei Photo-Friday. Diesmal zum Thema “Darkness”. Und ganz nebenbei ist es, wie schon beim letzten Mal, ein Urlaubsfoto von der Ostsee. Meinen herzlichen Glückwunsch auch an die weiteren, unbedingt sehenswerten, Gewinner:

 

Fotoausstellung “Staring at the Sun” eröffnet

Fotoausstellung Der erste große Schritt ist getan. Meine erste Fotoausstellung eröffente gestern Nachmittag um 17:00 Uhr mit einer Vernissage im Foyer des Bürohauses der Linde-KCA-Dresden GmbH. Für die Eröffnungsrede hat sich Ulrich van Stipriaan in seinem bekannt kurzweiligen Stil mächtig ins Zeug gelegt. Vielen Dank dafür. Ein weiterer Dank geht an das Fotokabinet Grunert für die freundliche Unterstützung während der Vorbereitung und natürlich an die Fa. Linde, die sowohl die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen als auch alles perfekt organisiert haben.

Und was nun?

Nun sind auf insgesamt 3 Ebenen (Foyer, erster und dritter Stock) insgesamt 40 Fotografien im Format 30x45 cm zu sehen. Alle Fotografien entstanden im Verlauf des letzten Jahres und wurden größtenteils bereits in meinem Fotoblog veröffentlicht. Die Ausstellung widmet sich dabei keinem speziellen Thema sondern stellt einen Querschnitt der aus meiner Sicht gelungensten Arbeiten dar. Der Titel der Ausstellung ist so auch an das Fotoblog angelehnt - Staring at the Sun.

Die Ausstellung läuft vom 16. September bis Ende des Jahres und kann wochentags zwischen 8 und 18 Uhr besichtigt werden. Da es sich um ein Bürohaus handelt, ist eine Anmeldung als “Besucher” im Foyer erforderlich, um sich auch die Fotos auf den beiden oberen Etagen ansehen zu können. Dafür gibts aber auch eine charmante Führung durchs Haus. Ich bin gespannt auf das Feedback.

Photobloggertreffen in Frankfurt/Main

Teilnehmer des Photobloggertreffens

Das wars, der Samstag ist vorbei und damit auch das erste Bloggertreffen der deutschsprachigen Photoblogger-Community. Und wie wars? Schön wars! Weil die Leute nett, der Italiener lecker und die Gespräche angenehm unfachspezifisch waren. Die Kennenlernphase wurde im Stile eine Männergruppe überwunden und so war es nach kurzer Anlaufphase recht gemütlich. Endlich mal die Gesichter hinter den Bildern kennenlernen und die ein oder andere im Fotoblog angedeutete Gesichte live und ausführlich zu hören, macht schon Spaß. Ganz nebenbei bot auch Frankfurt eine passende und dem Treffen angemessene Kulisse. Das Wetter versorgte uns zudem vor allem am Sonntag mit ordentlich Sonne (Sonstwo in Deutschland jemand nass geworden?). Weitere Erlebnisberichte und Bilder gibts bei Ralf, TobyMighty, Kristof (hier, hier und hier), dongga, Marina und Herrn Grapf.

Ach ja, ich konnte die Finger natürlich auch nicht vom Ausslöser lassen und so entstand beispielsweise dieser Portrait Quickie am Ende des Abends. Weitere Fotos landen in den nächsten Tagen im Fotoblog. Den Anfang hat dabei bereits gestern dieses Frankfurt Panorama gemacht.

U2 in Berlin

{title}

Im Wettbewerb um die miesesten Fotos von den genialsten Ereignissen hat Uli bereits ein ordentliches Pfund vorgelegt. Also haben wir die große EOS 10D zu Hause gelassen und auch die kleine IXUS haben wir uns nicht getraut, mit ins Stadion zu nehmen. Zu stressig wäre es geworden, noch mal zum Auto zurück zu müssen. Also ging es ohne Digiknipse zum Highlight des Jahres - U2 Live im Berliner Olympiastadion. Alle hier abgelegten Farbkleckse entstammen der gnadenlos verdreckten Linse meines Handys, deren Existenz ich schon fast vergessen hatte.

Uli und Felix wählten den gemütlichen Blick von den Rängen. Mich konnte nur Jana etwas bremsen und so kamen wir ziemlich genau in der Mitte des Stadions zu stehen. Kurz vor 21:00 begann die fast zweieinhalbstündige Show, die die Massen ab der ersten Minute in ihren Bann zog. Jedes Lied wurde mitgesungen, zeitweise war das Stadion lauter als Bono - einfach Wahnsinn. Beeindruckend auch das aus Symbolen (Halbmond für “C”, der Davidstern für “X” und das Kreuz für das “T”) gebildete leuchtende Wort “COEXIST” sowie Bonos Kommentar zu den Anschlägen in London: ”You must not become a monster to defeat a monster!”.

Ein Schmankerl der digitalen Filmkunst habe ich selbstverständlich noch, denn mein Handy hat auch eine Videofunktion - daher hier der ein paar Eindrücke aus “With or without you” als Video. So Uli, damit sollte ich Dir entgültig die Krone für das trashigste Bildmaterial entrissen haben.

mooncruise* ISSUE 19

{title}

Gerade ist die 19. Ausgabe des Online Photomagazins Mooncruise* erschienen und wie immer ist es eine Augenweide. Auf Grund der Aufmachung (Flash) des Magazins und der ebenfalls wie immer coolen Hintergrundmusik ist ein Breitbandzugang jedoch Pflicht. Augen und Ohren werden für diese Zugangshürde aber mehr als entschädigt.

Endlich wieder draußen Kino gucken

Hier meine aktuelle Würde ich mir gerne ansehen. Liste der diesjährigen Filmnächte am Dresdner Elbufer.

  • 29. Juni - R.E.M. Konzert
  • 8. Juli - Ray
  • 12. Juil - Die fetten Jahre sind vorbei
  • 15. Juli - Königreich der Himmel
  • 25. Juli - Ocean’s Twelve
  • 29. Juli - Alles auf Zucker
  • 2. August - Episode III
  • 6. August - Kurzfilmnacht
  • 17. August - Krieg der Welten
  • 20. August - Saturday Night Fever

Mal sehen, was ich davon wirklich schaffe ...

Sin City 1: Stadt ohne Gnade

{title}

Gestern gelesen und für spannend und gut befunden. Leider zu kurz ... aber das hat wohl jeder Comic so an sich. Jetzt freue ich mich erstmal auf den Film im August. Auf der Website gibt es mittlerweile auch den deutschen Trailer, wobei mich Marvs Stimme enttäuscht. Im Original klingts doch um einige cooler. Aber warten wir’s ab.

Visit Dresden Bildersammlung

{title} Ganz heimlich, still und leise hat Herr Ulrich van Stipriaan sein eigenes kleines Fotoblog eröffnet. Dabei gibt es überhaupt keinen Anlass zur Zurückhaltung denn Uli ist, wie ich finde, ein Meister in Sachen Motivwahl und setzt die bekannte und weniger bekannte Ecken von Dresden und Umgebung in ein wunderbares Licht.

Begonnen hat er am 1. März mit diesem Foto und liefert seitdem täglich neues sehenswertes Bildmaterial. Also überschüttet ihn mit Kommentaren, das Blog hat es wirklich verdient.

Firefox Werbevideos @ Funnyfox

Drei coole Promofilmchen zum Firefox. Genau das richtige zum Freitag Nachmittag. [via ComputerBase]

Im Interview bei Blimage.de

Michael Backes kann eigentlich keine freie Minute mehr haben. Einerseits hat der Mann einen Job, andererseits ist er die treibende Kraft hinter Blimage.de, dem umfangreichsten Verzeichnis deutschsprachiger Fotoblogs. Begonnen hat er mit diesem ergeizigen Projekt im Februar diesen Jahres und mittlerweile sind über 150 Fotoblogs aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gelistet.

Jetzt scheinen die größten Probleme aus dem Weg geräumt, Blimage.de läuft und Herr Backes nutzt die frei werdenden Stunden und lud mich am letzten Mittwoch zu einem Interview ein. In den folgenden 2 Tagen pendelten unzählige Emails hin und her bis zu dem Zeitpunkt am gestrigen Abend eine Mail mit der denkwürdigen Betreffzeile: “AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Interview” die Fertigstellung des Interviews verkündete. Worüber wir gesprochen (oder gemailt) haben, ist ab sofort auf Blimage nachzulesen.

Und da, wie sollte es anders sein, Herr Backes natürlich damit noch nicht ausgelastet war, hat er sich gleich auch noch mit Liisa Anderson (Blink of an Eye) und Thomas Schaller (dongga.ch) unterhalten.

Ein richtig guter Tag

Antransport der Brücke

Es ist ein unheimlich gutes Gefühl, beinahe so gut wie ... aber, lassen wir das grin, wenn nach 5 Monaten Arbeit das Ergebnis nicht nur gut aussieht, sondern auch noch die eigenen Erwartungen mehr als nur erfüllt.

Für die Augen: JPG Magazine Issue 2 - LOST

Die zweite Ausgabe des JPG-Magazine ist da. Thema: LOST
[via blog.photoblogs.org]

The Photobloggies 2005: And the winners are

Best European / British / Irish Photoblog - Chromasia
Best American Photoblog - Orbit1
Best Canadian Photoblog - Daily Dose of Imagery
Best Latin American Photoblog - Momentanea
Best Australian / New Zealand Photoblog - JinkyArt
Best Chinese Photoblog - DownDream
Best Japanese Photoblog - yamasaki ko-ji
Best South East Asian / Indian Photoblog - Shutterbug
Best African / Middle Eastern Photoblog - Kosoof
Best Writing of a Photoblog - verba.chromogenic
Best Black and White Photography of a Photoblog - chromogenic
Best Animal Photography of a Photoblog - Ephemera
Best Abstract Photography of a Photoblog - Deceptive Media
Best Studio Photography of a Photoblog - Orbit1
Best Photojournalism of a Photoblog - joe’s nyc
Best Landscape Photography of a Photoblog - A Walk through Durham Township
Best Toy Camera Photography of a Photoblog - Making Happy
Best Street Photography of a Photoblog - Daily Dose of Imagery
Best Portrait Photography of a Photoblog - Orbit1
Best Kept Secret Photoblog - Superhero Journal
Best Photoblog Design - rion.nu
Best Under 18 Photoblog - FerociousCheese.com
Best New Photoblog - joe’s nyc
Photo of the Year - A Walk in Durham Township
Photoblog of the Year - Daily Dose of Imagery

Unbedingt vorbeischauen ...

“GEH DENKEN”

Kerzenleuchten

Es war beeindruckend und beklemmend zugleich, als um 18:00 Uhr die Glocken der Hofkirche leuteten. Zu diesem Zeitpunkt hatten vermutlich etwa 50.000 Dresdner den noch 15 Minuten zuvor weitgehend leeren Theaterplatz vor der Semperoper in ein einziges schweigendes Menschenmeer verwandelt. Stille Trauer in Gedenken an die Opfer des Luftangriffs auf Dresden vom 13. und 14. Februar 1945 und gleichzeitig ein Zeichen für Versöhnung und Frieden.

Kurz zuvor überwog in mir noch der Frust über die quasi “Spalierbildung” in der Innenstadt vor den Rechten und vor allem die bereitwillig draufhaltende Presse. Mit welchem Recht verdienen solche Betonköpfe eine derartige Aufmerksamkeit? Versöhnt hat mich die Nachricht von der Aktion vieler Dresdner auf dem Altmarkt sowie eines Transparents einer der Gegendemonstrationen gegen den Aufmarsch der Rechten - “GEH DENKEN”.

Die Fußstapfen gewinnen ein “noteworthy”!

Das haut mich jetzt wirklich um und freut mich zugleich riesig. Die Fußstapfen im Sand, eines meiner absoluten Lieblingsfotos in diesem Jahr, gewinnen den dritten Platz bei der aktuellen Photo Friday Challenge zum Thema “Best of 2004”. Vielen, vielen Dank.

Page 1 of 2 pages  1 2 >
V2.1 © 2003 - 2004 by Dirk Jesse
Powered by ExpressionEngine