Impressum
Sonntag, 23.11.2014

Hinweis zu Ihrem Browser: Leider können Sie diese Seiten aufgrund der unzureichenden Unterstützung aktueller Internet-Standards (CSS1, CSS2) durch ihren derzeitigen Browser nicht in voller Qualität betrachten.
Während Sie die Inhalte der Webseite sehen, kann das moderne Layout mit dem verwendeten Browser nicht dargestellt werden.

Nicht deutsch genug!

Ich fotografiere und veröffentliche meine Fotos nun bereits seit knapp 1 1/2 Jahren in meinem Fotoblog. Allerdings ist man, zumindest abseits des Internets (ja, ich bin gelegentlich offline) mit seinen Fotos auch schon mal allein und wünscht sich einen Diskussionspartner. Also habe ich mich in den letzten Monaten verstärkt nach Dresdner Fotoclubs umgeschaut und deren Aktivitäten im Netz verfolgt. Kann ja so falsch nicht sein, so ein Club.

Anlässlich meiner vor einigen Tagen eröffneten Fotoausstellung habe ich daher den Fotoclub Dresden 74 e.V. zu einem Besuch der Ausstellung eingeladen. Meine Einladungsemail ging übrigens an die Kontaktperson für Neumitglieder in dessen Antwort ich tags darauf lesen durfte:

Sehr geehrter Herr Jesse,
ich finde es seltsam, dass ich als Deutscher in Deutschland eine Fremdsprache beherrschen muss, wenn ich Landsleute verstehen soll, wie in Ihrem Fall. Obwohl ich immer an guten Ausstellungen interessiert bin, fühhle ich mich in dem genannten Fall nicht angesprochen. Schade.
Mit freundlichen Grüssen
....

Es gibt Tage, da wünsche ich mir, genauso schnell die passenden Worte zu finden. Leider brauche ich dazu gelegentlich etwas länger. Ich lege allerdings auch heute keinen Wert darauf, dass mich und meine Fotos ausschließlich deutsche Landsleute in Deutschland verstehen. Und ich finde es nicht schade. Ich lebe eben in keiner NUR deutschen Welt.

War das deutsch genug?

Fotoausstellung “Staring at the Sun” eröffnet

Fotoausstellung Der erste große Schritt ist getan. Meine erste Fotoausstellung eröffente gestern Nachmittag um 17:00 Uhr mit einer Vernissage im Foyer des Bürohauses der Linde-KCA-Dresden GmbH. Für die Eröffnungsrede hat sich Ulrich van Stipriaan in seinem bekannt kurzweiligen Stil mächtig ins Zeug gelegt. Vielen Dank dafür. Ein weiterer Dank geht an das Fotokabinet Grunert für die freundliche Unterstützung während der Vorbereitung und natürlich an die Fa. Linde, die sowohl die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen als auch alles perfekt organisiert haben.

Und was nun?

Nun sind auf insgesamt 3 Ebenen (Foyer, erster und dritter Stock) insgesamt 40 Fotografien im Format 30x45 cm zu sehen. Alle Fotografien entstanden im Verlauf des letzten Jahres und wurden größtenteils bereits in meinem Fotoblog veröffentlicht. Die Ausstellung widmet sich dabei keinem speziellen Thema sondern stellt einen Querschnitt der aus meiner Sicht gelungensten Arbeiten dar. Der Titel der Ausstellung ist so auch an das Fotoblog angelehnt - Staring at the Sun.

Die Ausstellung läuft vom 16. September bis Ende des Jahres und kann wochentags zwischen 8 und 18 Uhr besichtigt werden. Da es sich um ein Bürohaus handelt, ist eine Anmeldung als “Besucher” im Foyer erforderlich, um sich auch die Fotos auf den beiden oberen Etagen ansehen zu können. Dafür gibts aber auch eine charmante Führung durchs Haus. Ich bin gespannt auf das Feedback.

Noch 1h 23min ...

... und meine Nervosität ist in während der letzten halben Stunde extrem gestiegen.

[UPDATE]
Glücklich und zufrieden, Details stehen hier.

Page 1 of 1 pages
V2.1 © 2003 - 2004 by Dirk Jesse
Powered by ExpressionEngine